Geschichte der Rudower Spinne

Rudower Spinne

Die Rudower Spinne ist ein Platz im Berliner Bezirk Neukölln und Hauptverkehrsknotenpunkt im Neuköllner Ortsteil Rudow. Vorher nur im Berliner Volksmund so genannt, erhielt der Platz den Namen Rudower Spinne offiziell im Juni 1983.

Lage

Die Rudower Spinne liegt südlich des U-Bahnhofs Rudow zwischen Waltersdorfer Chaussee, Neuköllner Straße und Groß-Ziethener Chaussee.

Natur

Ein Findling auf der Rudower Spinne ist ein eingetragenes Naturdenkmal.

Verkehr

Am Platz befinden sich Haltestellen der Buslinien X7, 162, 171, 172, 260, 271, 371, 372, 373, 744 und N7. Zudem endet hier am U-Bahnhof Rudow die Linie U7. Auf dem Platz selbst befindet sich ein baumbestandener Parkplatz. An der Rudower Spinne kreuzen sich die Straßen Neuköllner Straße, Alt-Rudow, Groß-Ziethener Chaussee, Neudecker Weg, Waltersdorfer Chaussee und Schönefelder Straße.

Geplanter Haltestellenumbau

Mit der Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg wird ein erhöhtes Verkehrsaufkommen an der Rudower Spinne erwartet. Gegen den teilweisen Widerstand von Anwohnern und Geschäftsinhabern werden in der Neuköllner Straße neue Bushaltestellen und neue U-Bahn-Zugänge angelegt, um günstige Umsteigesituationen für Fahrgäste vom und zum Flughafen zu schaffen.

Quelle: Wikipedia, 4.4.2019